Kurz vor Weihnachten habe ich Post bekommen. Ich hatte gar nicht wirklich damit gerechnet, hatten Navoco und ich doch nur einen kurzen e-mail Austausch gehabt. Aber so kam es, dass ich eine Reihe Kinderpflegeprodukte zum Testen bekam – und davon möchte ich heute erzählen. Achtung, dieser Post enthält Werbung.

Navoco ist ein Onlineshop mit Sitz in Bonn, der sich auf nachhaltige möglichst natürliche Produkte diverser Kategorien spezialisiert hat. So wollen sie dem Kunden die Vielfalt von Bio- und Naturprodukten nahelegen – denn nicht alles was nachhaltig ist muss aus dem Reformhaus kommen oder langweilig aussehen. Der Shop ist aufgeteilt in Kosmetik, Drogerie, Lebensmittel, Mutter & Kind sowie Nahrungsergänzung. Auch Spielzeug ist zu finden.

Alles irgendwie chemisch

Ich achte selbst darauf, dass wir nachhaltig einkaufen. Plastik vermeiden wir wenn möglich. Was „bio“ angeht, lasse ich mich allerdings nicht so einfach vom Siegel der Bioqualität überzeugen. Ich selbst arbeite in der Landwirtschaft und finde eine differenzierte Betrachtung von „bio“ und „konventionell“ wichtig. Auch kenn ich die Zulassungsgegebenheiten für synthetische Stoffe für Nahrungsmittel oder Pflegeprodukte. Die Tatsache, dass ein Produkt nur aus „natürlichen“ Stoffen besteht sagt zunächst einmal gar nichts über Qualität oder Einfluß auf die Gesundheit aus, nur „bio“ heißt leider auch noch lange nicht „nachhaltig“. Und chemisch ist sowieso alles – egal ob natürlichen oder synthetischen Ursprungs. Ich habe mir die Produkte also genauer angeschaut. Folgende Produkte waren im Paket:

  • Little bee fresh – Bio-Bienenwachstücher Starter-Set Jungle grün – 3St
  • Dreckspatz – 3in1 Duschgel FREU DICH! – 200ml
  • Urtekram – Kindershampoo Calendula – 250ml
  • Niyok – Zahncreme aus Bio-Kokosöl Erdbeere & Himbeere KIDS – 75ml

Die Testprodukte im Alltag

Fangen wir bei den Tüchern an, denn die fallen nicht unter Kinderpflege, auch wenn ich M. ihr Brot darin einwickle. Diese sind auch klar meine Favoriten. Hier ist super gut ersichtlich dass man Plastik einspart. Die Tücher sind wiederverwendbar, halten gut, sehen ganz nebenbei noch hübsch aus und das Produkt hat sich über viele, viele Jahre schon bewehrt.

Wir nutzen sie gern und ich werde sicher noch mehr davon ansammeln. In verschiedenen Größen, damit man verschieden Schüsseln abdecken oder auch mal ein ganzes Brot einwickeln kann.

Das Duschgel und das Kindershampoo haben wir direkt am Mausebär getestet. Es riecht beides gut. Das Duschgel wird bei uns als Badezusatz benutzt und der Duft nach Brombeeren gefällt M. sehr gut – geruchstechnisch kein großer Unterschied zu anderen Kinderbadezusätzen. Es ist vegan, also auch für Veganer und ihre Familien geeignet. Das Kindershampoo mit Calendula ist auch gut (kein Weinen) und ich bin sowieso großer Calendula-Fan wenn es um Kinderhaut geht. M. hat im ersten Lebensjahr eigentlich nichts auf der Haut gehabt außer Wasser, Oliven- und Calendulaöl. Auch das Shampoo ist vegan und ökologisch zertifiziert – es ist allerdings Palmöl drin. Nun gibt es auch zertifiziertes, nachhaltiges Palmöl allerdings halte ich mich da an die Zertifizierung des Roundtable on Sustainable Palm Oil (RSPO). Diese habe ich hier nicht gesehen, wer sicher gehen will muss also nochmal genauer nachschauen was EcoCert beinhaltet.

Bei der Zahnpasta bin ich immer noch hin- und hergerissen. Sie schmeckt super. Das ist schonmal klar. Die Tube ist soweit ich das sehen kann recyclebar. Aber in wiefern die wirkweise von Kokosöl und Xylit im Vergleich zur klassischen Kinderelmex abschneidet ist mir nicht ganz klar. M. darf sich daher morgens mit der Niyok Zahnpasta die Zähne putzen und abends kommt die gute, alte Elmex auf die Bürste.

Mein Fazit

Die Produkte sind alle super. Der Shop ist toll aufgestellt und alle sehr nett. Und die Preise sind in Ordnung – teurer sicher als die durchschnittliche Eigenmarke der Drogeriemärkte aber dafür gibt es auch ordentliche Qualität. Da wurde wirklich auch im Aufbau des Shops drauf geachtet und das Sortiment ist entsprechend hochwertig.

Was mir aber hier – wie häufig – auffällt: Nachhaltigkeit ist sehr facettenreich und bedarf immer genaueren Hinschauens. Ist das beste „Ökoshampoo“ in einer Plastiktube und mit Palmöl besser als ein Shampoo-Block (wie ein Stückseife) mit klassischen Tensiden aber in Papierschachtel? Ich persönlich werde eher wieder zum Shampoo-Block greifen da mir zur Zeit das Vermeiden von Plastikmüll am wichtigsten ist.

Vielleicht schaut ihr mal im Shop vorbei und macht euch selbst ein Bild davon. Und verratet mir doch gern in den Kommentaren worauf ihr beim nachhaltigen Einkauf am meisten achtet.

Author

36. Mama vom Mausebär. Weltenbummler, fest verankert in und um Köln. Crossfitter und Eishockeyspielerin. Ernährungs-Besserwisser.

15 Comments

  1. Hallo, ja der Markt boomt zur Zeit aber … ja ich habe noch viele aber….denn nur weil nachhaltig oder Bio drauf steht muss es das nicht zwangsläufig sein. Ich achte darauf – Plastik zu vermeiden und das ist wirklich nicht einfach. Gerade Produkte mit Bio sind immer noch in Plastik verpackt . Für mich ein no go. Wichtig ist, dass man sich mit dem Thema beschäftigt und auch die nächste Generation sensibilisiert.
    Lg Ute reist

  2. Das klingt ja nach einem interessanten Shop. Die Produkte gefallen mir gut, vor allem so ein paar Bienenwachstücher möchte ich mir unbedingt auch zulegen.
    Ich finde es wie Ute auch schon schreibt immer sehr schade, wenn Bioprodukte in Plastik abgepackt sind. Den Sinn dahinter habe ich noch nicht verstanden, bei Gurken z. B. fällt mir das ganz oft auf.

  3. Ein Duschgel namens „Dreckspatz“ finde ich ja echt gleich sympathisch.:-) Aber im Ernst – ich bin ganz Deiner Meinung. Bei all den Bio- und sonstigen Siegeln den Überblick zu behalten, ist kompliziert. Bei Lebensmitteln kriege ich es einigermaßen hin, auch weil ich mich stark dafür interessiere. Aber bei Kosmetikartikeln stehe ich oft genug wie der Ochs vorm Berg. Ich schau mir den Laden mal an. Online natürlich, aber ich könnte auch hingehen, denn ich sitze gerade in Bonn.:-)
    LG Renate von Trippics

  4. Liebe Katharina,
    Von dem Shop Novaco hab ich noch nicht gehört. Ich habe auch schon seit langem Bienenwachstücher in der Küche, die sind echt super nachhaltig. Bei Shampoos und Duschgels bin ich inzwischen weg von Flüssigprodukten und bin bei umweltfreundlicheren Festen Produkten wie Seifen und Haarseifen. Ich versuche es zumindest, da ein wenig nachhaltiger zu leben 🙂
    Liebe Grüße von Miriam von Nordkap nach Südkap
    Miriam kürzlich veröffentlicht…Die 10: Fakten über Afrika, die du noch nicht kennstMy Profile

  5. Hallo Katharina

    vom Shop habe ich noch nichts gehört. Aber diese Bienenwachstücher sind wirklich klasse. Die nutzen wir auch. Finde einiges schon interessant, aber man muss genau schauen. Den Durchblick haben ist nicht einfach was gut oder nicht gut ist.

    Liebe Grüße
    Julia

  6. Kinderprodukte kaufe ich mittlerweile ja eher weniger, ich bin ja erwachsen und habe keine Kids. Obwohl ich manchmal echt darüber nachdenke, wieso ich mir das mit den normalen Duschgels und Shampoos antu und ob Kinderprodukte nicht viel besser für Haut und Haare sind. Nachhaltig kaufe ich vor allem bei Obst und Gemüse, möglichst regional und bevorzugtt in Papier- statt Plastiktüten oder auch gerne ganz ohne. Blockshampoo mag ich auch gerne, wenn meine riesenshampoos, die ich mal geschenkt bekommen habe, endlich leer sind, nehme ich auch wiieder Haarseife.
    Tanja L. kürzlich veröffentlicht…PSD-Tutorials – das digitale Shoppingparadies für FotografenMy Profile

  7. Ich stimme dir absolut zu: es ist unheimlich schwierig, bei den vielfältigen öko- und bio-Sortimenten den Überblick zu behalten. Und tatsächlich muss man wohl neben den Inhaltsstoffen auch immer einen Blick auf die Verpackung werfen. Nach Möglichkeit sollte ja Plastik vermieden werden. Da steht man manchmal ziemlich ratlos im Supermarkt.

  8. Da habt Ihr aber ein paar schöne Produkte zugeschickt bekommen. So ein Bienenwachstuch will ich auch schon eine Weile haben – hab aber noch keins offline entdeckt! Und die Produkte von Dresdener Essenz finde ich auch ganz toll. Ich glaube Dreckspatz ist von dieser Marke!

    Liebe Grüße
    Jana

  9. Liebe Katharina,

    ein ausführlicher und interessanter Testbericht. Ich möchte auch zu Bienenwachstüchern übergehen und finde diese wirklich schön. Ich achte beim Einkauf auch darauf, Plastik zu reduzieren, mittlerweile gibt es unter der Plastik immerhin auch schon recycelte Verpackungen.

    Herzliche Grüße Vivienne

  10. Liebe Katharina, von diesem Shop höre ich das erste Mal, das sind spannende Produkte, danke für den Bericht. Nachhaltigkeit beim Einkaufen – ich achte v.a. auf Verpackungsmüll, also den zu vermeiden. Und bei Produkten, die direkt die Umwelt belasten (Waschmittel und so) auf biologisch abbaubare Produkte. Und kaufe nur, was ich wirklich brauche, um die Umwelt nicht unnötig voll zu müllen, liebe Grüße Bettina

  11. Tolle Vorstellung der Produkte. Ich persönlich achte kaum auf Nachhaltigkeit. Ich weiß, dass es wichtig ist, aber ich bin da ehrlich gesagt zu bequem mich mit dem Thema zu beschäftigen. Habe allerdings auch schon auf Bambuszahnbürsten umgestellt und versuche nach und nach von Wattepads wegzukommen. Ich denke, das ist auf jeden Fall schon mal ein Schritt in die richtige Richtung 🙂 zwar kein großer, aber auch mit kleinen Schritten kommt man irgendwann ans Ziel^^

    Allerliebst ♥
    Mona

  12. Liebe Katharina,

    nachhaltige Produkte finde ich extrem wichtig. Aber der Markt ist mittlerweile nicht mehr so leicht zu überschauen und bei vielen Bezeichnungen bin ich auch vorsichtig geworden. Du nanntest das Beispiel „Bio“: und das ist ja nicht das Einzige Wort mit dem etwas beworben wird, was nur auf den ersten Blick nachhaltig erscheint.
    Den Shop kannte ich noch gar nicht. Bin aber super neugierig geworden.
    Nachhaltig einkaufen erledige ich meist in einem schönen Laden bei uns in der City. Da bringe ich dann meine eigenen Dosen mit und kann die Ware vor Ort umfüllen. Damit vermeiden wir schon ziemlich viel Verpackungsmüll.

    Liebe Grüße
    Mo

  13. Hallo Katharina,
    ui – genau mein Thema! 🙂 Wir legen auch sehr viel Wert auf Nachhaltigkeit im Alltag. Und ich bin auch immer auf der Suche nach guten Produkten. Gerade auch für die Kinder. Diesen Shop kannte ich noch nicht – was sich jetzt aber ändern wird 😉
    Danke für die Vorstellung. Und ich werde mich jetzt erst mal weiter auf deinem tollen Blog umsehen.
    Liebe Grüße, Lisa
    Lisa kürzlich veröffentlicht…Urlaub im Schwarzwald. Und Schlaf im Familienbett ‘Familienkoje’.My Profile

  14. Super Artikel. Ich habe ja schon einige onlinesupermärkte getestet doch Navoco war bis heute noch nicht dabei…
    Es klingt ganz so als haben die alles was mir bei einem Lebensmittel und Haushaltseinkauf wichtig ist im Sortiment.
    Ich bin gespannt ob die Homepage barrierefrei und wie das Preis- Leistungs- Verhältnis ist.
    LG
    Stephan von Blindfuchs.de
    Stephan kürzlich veröffentlicht…Smartphone-Tastatur von help2type im Test, inklusive GewinnspielMy Profile

Write A Comment

CommentLuv badge