Category, DifficultyBeginner

Einfaches Basisrezept für Mittagsbrei mit Gemüse.
Ergibt ca. 4-6 Portionen, je nach Größe der Mahlzeiten. (Für Beikost-Einsteiger evtl. auch mehr... dann besser das Rezept halbieren.)

Prep Time10 minsCook Time30 minsTotal Time40 mins
 450 g buntes Gemüse (z.B. Pastinake, Kürbis, Brokkoli, Fenchel...)
 150200 g Kohlehydrate (z.B. Kartoffel, Nudeln)
 90 g Fett (z.B. Olivenöl, Weidebutter, Avocado)
 5080 g Protein (wenn gewünscht; z.B. Lachs, Hähnchen, Rind, ...)
1

Das Gemüse putzen und in kleine Stücke schneiden. Sehr hartes Gemüse (z.B. Karotte) etwas kleiner schneiden als schnell gegartes (z.B. Zucchini).

Wenn Du ein eher geschmacksneutrales (z.B. Zucchini) oder stark kohlehydrathaltiges (z.b. Kürbis) buntes Gemüse verwendest, kannst Du ruhig etwas weniger Kartoffel (ca. 150g) nehmen und dafür ein bisschen mehr vom anderen Gemüse. Ansonsten nimm 200g.

Wenn Du ein Protein gewählt hast, dieses ebenfalls entsprechend säubern und trocken tupfen. Dann in kleine Stücke schneiden.

2

Einen großen Topf mit Wasser zum kochen bringen.

Das Gemüse in den Dampfgaraufsatz geben und langsam garen.
Die Gemüsesorte, die am längsten braucht um weich zu werden am besten nach unten in den Aufsatz geben, damit schneller weiche Sorten nicht zu Brei verkochen und durch den Dampfgarer tropfen.

Das Protein kann entweder in einer Pfanne gebraten werden, oder aber ebenfalls mit in den Dampfgareinsatz. Erhöhe dann entsprechend die Garzeit und stelle unbedingt sicher, dass das Fleisch / der Fisch komplett durchgegart werden.

3

Das Gemüse & Fleisch / Fisch wenn es gar ist in einen sauberes hohes Gefäß geben und das Fett (Butter, Öl) hinzugeben.
Alles kräftig pürieren bis es eine sehr feine Konsistenz hat.

Solltest Du Avocado als Fett verwenden, püriere zunächst das Gemüse ohne Fett und gib die Avocado darunter wenn es etwas ausgekühlt ist. Achtung: Brei mit Avocado kann man nicht gut einfrieren.

4

Den heißen Brei auf portionsweise in saubere (ggfs. ausgekochte) Töpfchen oder Tiefkühl-Förmchen geben und Luftdicht verschließen.

Den Brei zunächst abkühlen lassen, und erst dann wie gewünscht auf Kühlschrank und Tiefkühler verteilen.

Ingredients

 450 g buntes Gemüse (z.B. Pastinake, Kürbis, Brokkoli, Fenchel...)
 150200 g Kohlehydrate (z.B. Kartoffel, Nudeln)
 90 g Fett (z.B. Olivenöl, Weidebutter, Avocado)
 5080 g Protein (wenn gewünscht; z.B. Lachs, Hähnchen, Rind, ...)

Directions

1

Das Gemüse putzen und in kleine Stücke schneiden. Sehr hartes Gemüse (z.B. Karotte) etwas kleiner schneiden als schnell gegartes (z.B. Zucchini).

Wenn Du ein eher geschmacksneutrales (z.B. Zucchini) oder stark kohlehydrathaltiges (z.b. Kürbis) buntes Gemüse verwendest, kannst Du ruhig etwas weniger Kartoffel (ca. 150g) nehmen und dafür ein bisschen mehr vom anderen Gemüse. Ansonsten nimm 200g.

Wenn Du ein Protein gewählt hast, dieses ebenfalls entsprechend säubern und trocken tupfen. Dann in kleine Stücke schneiden.

2

Einen großen Topf mit Wasser zum kochen bringen.

Das Gemüse in den Dampfgaraufsatz geben und langsam garen.
Die Gemüsesorte, die am längsten braucht um weich zu werden am besten nach unten in den Aufsatz geben, damit schneller weiche Sorten nicht zu Brei verkochen und durch den Dampfgarer tropfen.

Das Protein kann entweder in einer Pfanne gebraten werden, oder aber ebenfalls mit in den Dampfgareinsatz. Erhöhe dann entsprechend die Garzeit und stelle unbedingt sicher, dass das Fleisch / der Fisch komplett durchgegart werden.

3

Das Gemüse & Fleisch / Fisch wenn es gar ist in einen sauberes hohes Gefäß geben und das Fett (Butter, Öl) hinzugeben.
Alles kräftig pürieren bis es eine sehr feine Konsistenz hat.

Solltest Du Avocado als Fett verwenden, püriere zunächst das Gemüse ohne Fett und gib die Avocado darunter wenn es etwas ausgekühlt ist. Achtung: Brei mit Avocado kann man nicht gut einfrieren.

4

Den heißen Brei auf portionsweise in saubere (ggfs. ausgekochte) Töpfchen oder Tiefkühl-Förmchen geben und Luftdicht verschließen.

Den Brei zunächst abkühlen lassen, und erst dann wie gewünscht auf Kühlschrank und Tiefkühler verteilen.

Basisrezept: Mittagsbrei / Gemüse-Fleisch-Brei
Author

36. Mama vom Mausebär. Weltenbummler, fest verankert in und um Köln. Crossfitter und Eishockeyspielerin. Ernährungs-Besserwisser.

1 Comment

  1. Ich finde diese Rezeptideen wirklich toll! Frisch zubereitet ist doch 100mal besser als diese Gläschen, die Gott weiß wann zubereitet wurden. Hier weiß man, was drin ist und das ist gut so!

    Liebe Grüße
    Jana

Write A Comment

CommentLuv badge