Category, DifficultyBeginner

Ein einfaches und schnell gekochtes Basisrezept für einen Obstbrei für Nachmittags, das sich beliebig anpassen lässt. Man kann den Brei auch zur Befüllung wiederverwendbarer Quetschies verwenden.

Ergibt, je nach Portionsgröße, 4-6 Portionen.

Prep Time15 minsCook Time15 minsTotal Time30 mins
 450 g Obst (tiefgekühlt oder frisch)
 80 g Schmelz- / Instant-Getreideflocken
 350 ml abgekochtes Wasser (je nach Konsistenzwunsch auch 50ml mehr)
1

Die Flocken, je nach Packungsanweisung, mit kochendem Wasser übergießen und quellen lassen oder nocheinmal aufkochen.
Wenn Du mit dem Brei Quetschies befüllen möchtest, kannst Du weniger Flocken verwenden oder diese ganz weglassen.

2

Währenddessen das Obst waschen, schälen und kleinschneiden.
Das Obst kann im Dampfgarer gegart oder mit einem Stück Butter / etwas Öl und einem Schluck Wasser gedünstet werden, bis es weich ist.

3

Das Obst (zum Beispiel mit einem Kartoffelstampfer) zu Muß zerdrücken und mit den gequollenen Getreideflocken verrühren.

4

Je nach dem, wie fein der Brei werden soll, kann das ganze nun noch püriert werden.

5

Den heißen Brei auf portionsweise in saubere (ggfs. ausgekochte) Töpfchen oder Quetschies geben und Luftdicht verschließen.

Den Brei zunächst abkühlen lassen, und erst dann wie gewünscht auf Kühlschrank und Tiefkühler verteilen.

6

Der Obstbrei ist nicht zum einfrieren geeignet.

Ingredients

 450 g Obst (tiefgekühlt oder frisch)
 80 g Schmelz- / Instant-Getreideflocken
 350 ml abgekochtes Wasser (je nach Konsistenzwunsch auch 50ml mehr)

Directions

1

Die Flocken, je nach Packungsanweisung, mit kochendem Wasser übergießen und quellen lassen oder nocheinmal aufkochen.
Wenn Du mit dem Brei Quetschies befüllen möchtest, kannst Du weniger Flocken verwenden oder diese ganz weglassen.

2

Währenddessen das Obst waschen, schälen und kleinschneiden.
Das Obst kann im Dampfgarer gegart oder mit einem Stück Butter / etwas Öl und einem Schluck Wasser gedünstet werden, bis es weich ist.

3

Das Obst (zum Beispiel mit einem Kartoffelstampfer) zu Muß zerdrücken und mit den gequollenen Getreideflocken verrühren.

4

Je nach dem, wie fein der Brei werden soll, kann das ganze nun noch püriert werden.

5

Den heißen Brei auf portionsweise in saubere (ggfs. ausgekochte) Töpfchen oder Quetschies geben und Luftdicht verschließen.

Den Brei zunächst abkühlen lassen, und erst dann wie gewünscht auf Kühlschrank und Tiefkühler verteilen.

6

Der Obstbrei ist nicht zum einfrieren geeignet.

Basisrezept: Nachmittags- / Obst-Getreide-Brei
Author

34. Mama vom Mausebär. Weltenbummler, fest verankert in Köln. Crossfitter und Eishockeyspieler. Ernährungs-Besserwisser.

Write A Comment

CommentLuv badge