Vor ein paar Wochen habe ich auf meiner Facebook Seite (die ihr gern liken dürft) ein paar Bilder meines liebsten Schokoladenkuchen gepostet. Auf die Frage ob hier auch Rezepte erwünscht seien, kam ein klares „JA“ als Antwort heraus.

Nun gibt es also das erste Rezept, für genau diesen Schokoladenkuchen. Ich will euch hier nicht ewig zutexten, mit irgendwas philosophischem zu Schokolade oder zur Geschichte dieses Kuchens (ein Rezept meiner Gastmutter)… Ich kenn das ja selbst – man scrollt schnell durch und sucht ja doch eigentlich nur das Rezept.

Da es sich um ein Rezept aus Nordamerika handelt sei mir aber noch folgender Hinweis gestattet: In den Maßangaben werden die Einheiten „cups“ und „tbsp“ (table spoon – Esslöffel) verwendet. Diese kann man sich entweder von Google in Milliliter oder Gramm umrechnen lassen, oder aber man nutzt ein kleines Messbecherset für Cups. Ich habe ein ganz altes, billiges aus Plastik, und das tut alles was es soll – eine gute Alternative sind auch diese hübschen Dinger aus Metall.

Nun aber ran an den Backofen…

Chocolate Fudge Cake aus Kanada

Category, DifficultyIntermediate

 

Wenn Schokoladenkuchen, dann doch bitte richtig saftig schokoladig. Das beste Rezept das ich kenne stammt von meiner kanadischen Gastmutter. Probier's aus!

Prep Time25 minsCook Time30 minsTotal Time55 mins
Kuchenteig
 2 cups Zucker
 1 ¾ cups Weizenmehl (405)
 1 ½ cups Backkakao (guten!)
 1 Päckchen Schokoladenpudding (guten!)
 1 Päckchen Backpulver
 1 Prise Salz
 1 Ei
 1 cup Milch (3,5%) - im Notfall Hafermilch, dann etwas mehr Öl zugeben
 ½ cup Speiseöl (zB Mazola)
 2 Päckchen Vanillezucker
 1 cup kochendes Wasser
Füllung
 ¼ cup Cranberries
 ¼ cup Walnuts oder Pecannuts, gehackt
Fudge Frosting (falls gewünscht)
 1 tbsp Backkakao
 200 g dunkle Schokolade, gehackt
 2 tbsp geschmolzene Butter
 1 tbsp Puderzucker
 ¾ cup Sahne
Den Kuchen backen
1

Vermische zunächst alle trockenen Zutaten in einer großen Rührschüssel. Wenn die Zeit es erlaubt, siebe das Mehl und den Kakao fein aus, damit Du keine Klümpchen im Kuchen hast.

Stelle währenddessen das Wasser an, damit es gleich kocht und heize den Ofen auf 175 Grad Celsius vor (Umluft).

2

Füge nun alle anderen Zutaten des Teigs (bis auf das Wasser) hinzu und rühre auf höchster Stufe. Gib dann vorsichtig das kochende Wasser hinzu und rühre weiter bis der Teig Blasen wirft (er ist sehr dünn, wundere dich nicht).

3

Gieße den Teig in eine gefettete und mit Backpapier ausgelegte Springform. Verteile nun die gehackten Nüsse und die Cranberries gleichmäßig auf dem Teig.

4

Backe den Teig im vorgeheizten Ofen für 20-30min, je nach Wunsch an die Konsistenz. Am besten machst Du die Stäbchenprobe.

Die Schokoladensauce als Füllung und Frosting vorbereiten
5

Frosting gefällig? Dann geht es noch weiter - aber erst wenn der Kuchen ausgekühlt ist. Beachte dass dies den Kuchen sehr süß macht!
Halbiere den Kuchen in der Mitte, damit Du zwei Scheiben erhältst.

6

Schmelze die Schokolade im Wasserbad und gib dann vorsichtig Sahne und Butter hinzu. Dann folgen Zucker (den man auch weglassen kann) und Backkakao - beides am besten gesiebt gegen Klümpchen.

7

Lasse die Masse nur minimal abkühlen und gieße dann einen Teil auf die untere Kuchenhälfte, platziere die zweiter wieder oben drauf und gieße den Rest darüber. Wenn Du schnell bist kannst Du noch weitere Demo oben auf platzieren.

8

Stelle den Kuchen ca. 2 Stunden kalt.

Ingredients

Kuchenteig
 2 cups Zucker
 1 ¾ cups Weizenmehl (405)
 1 ½ cups Backkakao (guten!)
 1 Päckchen Schokoladenpudding (guten!)
 1 Päckchen Backpulver
 1 Prise Salz
 1 Ei
 1 cup Milch (3,5%) - im Notfall Hafermilch, dann etwas mehr Öl zugeben
 ½ cup Speiseöl (zB Mazola)
 2 Päckchen Vanillezucker
 1 cup kochendes Wasser
Füllung
 ¼ cup Cranberries
 ¼ cup Walnuts oder Pecannuts, gehackt
Fudge Frosting (falls gewünscht)
 1 tbsp Backkakao
 200 g dunkle Schokolade, gehackt
 2 tbsp geschmolzene Butter
 1 tbsp Puderzucker
 ¾ cup Sahne

Directions

Den Kuchen backen
1

Vermische zunächst alle trockenen Zutaten in einer großen Rührschüssel. Wenn die Zeit es erlaubt, siebe das Mehl und den Kakao fein aus, damit Du keine Klümpchen im Kuchen hast.

Stelle währenddessen das Wasser an, damit es gleich kocht und heize den Ofen auf 175 Grad Celsius vor (Umluft).

2

Füge nun alle anderen Zutaten des Teigs (bis auf das Wasser) hinzu und rühre auf höchster Stufe. Gib dann vorsichtig das kochende Wasser hinzu und rühre weiter bis der Teig Blasen wirft (er ist sehr dünn, wundere dich nicht).

3

Gieße den Teig in eine gefettete und mit Backpapier ausgelegte Springform. Verteile nun die gehackten Nüsse und die Cranberries gleichmäßig auf dem Teig.

4

Backe den Teig im vorgeheizten Ofen für 20-30min, je nach Wunsch an die Konsistenz. Am besten machst Du die Stäbchenprobe.

Die Schokoladensauce als Füllung und Frosting vorbereiten
5

Frosting gefällig? Dann geht es noch weiter - aber erst wenn der Kuchen ausgekühlt ist. Beachte dass dies den Kuchen sehr süß macht!
Halbiere den Kuchen in der Mitte, damit Du zwei Scheiben erhältst.

6

Schmelze die Schokolade im Wasserbad und gib dann vorsichtig Sahne und Butter hinzu. Dann folgen Zucker (den man auch weglassen kann) und Backkakao - beides am besten gesiebt gegen Klümpchen.

7

Lasse die Masse nur minimal abkühlen und gieße dann einen Teil auf die untere Kuchenhälfte, platziere die zweiter wieder oben drauf und gieße den Rest darüber. Wenn Du schnell bist kannst Du noch weitere Demo oben auf platzieren.

8

Stelle den Kuchen ca. 2 Stunden kalt.

Chocolate Fudge Cake

In diesem Artikel sind Affiliate Links des Amazon Partnerprogramms enthalten. Solltest Du das beschriebene Produkt über einen dieser Links erwerben, bekomme ich eine kleine Provision die in den Erhalt der Website fließt. Für dich entstehen dadurch keinerlei Kosten – der Preis des Produktes bleibt gleich. Ich danke Dir dass Du mich und mein Hobby „Windeln und Workouts“ bei Nutzung der Links unterstützt.

Author

34. Mama vom Mausebär. Weltenbummler, fest verankert in Köln. Crossfitter und Eishockeyspieler. Ernährungs-Besserwisser.

Write A Comment

CommentLuv badge